Lexikon der Meditation

Samsara

stammt aus dem Sanskrit und bezeichnet den immer währenden Zyklus des Seins, den Kreislauf von Werden und Vergehen und damit den Kreislauf der Wiedergeburten im Hinduismus, Buddhismus u.a.

Eine Beendigung der Wiedergeburten und damit den Zustand der „Erlöstheit“ und ewigen Glückseligkeit, den die Hindus Moksha und die Buddhisten Nirvana nennen geschieht auf dem Wege des Loslassens von allen Bindungen, Begierden und Wunschvorstellungen sowie durch Erkenntnis.

Dies kann erreicht werden durch regelmäßige tiefe Meditation.